Nov 2

VIP Gebets-Turm – Geschichte + Update

Im Jahr 2002 wurde Avi zu einem Dienst in Seoul, Korea, eingeladen. Dort erlebte er das gemeinsame Gebet auf einer ganz neuen Ebene. Eines Tages stand Avi um etwa 5 Uhr morgens zum Beten auf. Er hörte Tausende Menschen zur Kirche eilen. Als er die Leute fragte, wohin sie unterwegs waren, erfuhr er überrascht und froh, dass sie miteinander beten wollten. Er beschloss, mit ihnen zu gehen und zu sehen, worüber sie sprachen. In der Kirche angekommen, stand ein Sprecher auf und sagte mit lauter Stimme: „Lasst uns beten.“ Sofort fingen die Leute an, laut und inbrünstig zu beten. Nach dem Treffen ging Avi zurück in sein Zimmer, um zu beten. In diesem Moment spürte er, dass der Herr ihm aufs Herz legte, in Tel Aviv ein Gebetshaus aufzubauen.

Bald nach seiner Rückkehr aus Südkorea suchte Avi nach einem Ort für solch ein Haus des Gebets. Gott öffnete ihm eine Tür und er konnte einen alten Tanzclub mieten, der saubergemacht, entkernt, angestrichen und innen komplett neu gestaltet werden musste. Bei der großen Eröffnung des Gebetshauses einige Monate später gab Avi jedem der messianischen Gläubigen, die als Leiter in Tel Avi dienten, einen Schlüssel für die Tür des Gebetshauses. Dieses Gebäude war und ist immer noch das einzige Gebetshaus in Tel Aviv. Als der Bauleiter fragte, welchen Namen das Haus haben sollte, dachte Avi einen Moment nach und antwortete dann: „VIP“, weil dieses Gebäude ein Ort für „very important prayer“, sehr wichtiges Gebet, sein würde.

Heute finden im Gebetshaus zwischen acht und zehn Gebetstreffen pro Woche statt. Jedes Treffen hat einen anderen Fokus – von Gebet für unsere Jugend bis Gebet gegen Prostitution oder Gebet für unsere Regierung, dass sie gottgefällige Entscheidungen trifft. Es ist unser Ziel und unser Gebet, dass aus diesen Gebetswachen viele weitere Gebetswachen werden, bis wir rund um die Uhr und die ganze Woche über beten. Bitte betet mit uns, dass der Herr mehr Gebetskämpfer erstehen lässt, die mit uns im Gebet kämpfen und diese kostbaren Zeiten mit dem Herrn leiten.

  • Jugendliche und junge Erwachsene vereint im Gebet

Ende letzten Jahres fühlte sich Orel Mizrachi sehr gedrungen, eine Gebetswache im VIP zu starten, die von Jugendlichen geleitet war. Diese Wache sollte von Jugendlichen aus dem ganzen Land geleitet werden und die Einheit in Jeschua und einmütige Anbetung im Blick haben. Seit Beginn dieses Jahres haben wir im VIP mehr als 10 dieser einzigartigen Gebetswachen veranstaltet. Menschen aus verschiedenen Gebetshäusern in Jerusalem und anderen Städten haben sich uns angeschlossen. Wir haben gesehen, welch einen großartigen Einfluss das auf jeden jungen Menschen hatte, der Anbetung und Fürbitte mit leitete. Diese Versammlungen bauen eine sehr starke Verbundenheit unter der Jugend im Leib Christi auf. Preis sei dem Herrn für seine Güte! Bitten wir den Herrn weiter, diese jungen Menschen in seiner Leitung und unter dem Schutz seiner Flügel zu bergen und alle Angriffe des Feindes gegen sie abzuwehren.

Wenn du einen Beitrag zu der Arbeit des VIP Gebets-Turms leisten möchtest, gehe bitte auf www.dugit.org/partner und wähle „House of Prayer“ im Dropdown-Menü. Du kannst auch einen Scheck, ausgestellt auf „Dugit“, an folgende Adresse schicken (bitte separate Notiz „House of Prayer“ einfügen):

Dugit

PO BOX 60099

Jacksonville, FL 32236

USA